Kardinal-Von-Galen-Haus, Dinklage

Förderung hat viele Gesichter

Förderung hat viele Gesichter

Jeder Schüler ist anders!

Für die individuelle, ganzheitliche Förderung jedes Einzelnen arbeiten wir im interdisziplinären Team. Es gibt eine Vielzahl von Therapieangeboten (s.u.).

 

Unser Ziel ist es, dass unsere Schüler ihr Leben möglichst eigenständig bewältigen und sich zu selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln. Bei allen Fördermaßnahmen stehen das seelische und körperliche Wohlbefinden des Schülers, seine Wünsche und Bedürfnisse sowie die behinderungsbedingten Besonderheiten im Mittelpunkt.

 

Hilfsmittelversorgungen und orthopädische Betreuung werden im Haus in Absprache mit den Eltern gewährleistet.
 

Ergotherapie

Ergotherapie

  • Findet in Einzel.- und Gruppentherapie statt
  • Integration von Sinneseindrücken als Basis für eine altersentsprechende motorische, sensorische und kognitive Entwicklung
  • Stabilisierung der Basisfunktionen, um die vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter zu fördern und zu erhalten
  • Verbesserung der Interaktion und Kommunikation mit der Umwelt (Unterstützte Kommunikation, Talkergruppe)
  • Förderung sozio-emotionaler Fähigkeiten
  • Attentioner-Training, MKT (Marburger Konzentrationstraining), FiPPs (Graphomotoriktraining) und EST (Ergotherapeutisches- Sozial-Kompetenz-training)
  • Durchführung verschiedener Testverfahren (MABC-2/ BOT)
  • Evidenzbasierte Befundungsinstrumente (COSA/COPM)
  • Hilfsmittelversorgung in Zusammenarbeit mit einem Orthopäden und versch. Orthopädiefirmen
  • ADL-Training: Stärkung der Eigenaktivität und Selbstständigkeit im Alltag
  • Beratung hinsichtlich behinderungsspezifischer Hilfsmittel und speziellen  Lernmaterialien
  • Auswahl und Bereitstellung schulischer Hilfsmittel
  • Beratung und Unterstützung der Lehrer im Umgang mit den Schülern
  • Informationen von Mitschülern und Lehrern über spezielle Behinderungen
     

Physiotherapie

Physiotherapie

  • Orthopädisches Haltungsturnen mit integrierter Rückenschule
  • Inhalte der krankengymnastischen Behandlung
  • Gangschulung mit und ohne Hilfsmittel
  • Förderung des Körperbildes und Körperschemas
  • Verbesserung der Entspannungsfähigkeit und des Konzentrationsvermögens
  • Förderung der Perzeption
  • Förderung der Selbstständigkeit in allen lebenspraktischen Bereichen
  • Kontrakturprophylaxe
  • Rückenschule
  • Allgemeines Muskelaufbautraining
  • Beratung und Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln
  • Durchführung des M-ABC-2 (Testverfahrens zur Feststellung der motorischen Fähigkeiten)
  • Förderung der Ausdauer und Belastbarkeit
  • Teilnahme an AGs (z.B.Fitness)
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Dreidimensionale Skoliosebehandlung (n.Schroth)

Logopädie

Logopädie

  • Therapie auf den linguistischen Ebenen Phonetik und Phonologie (Lautanbahnung und Laute im Kontext von Wörtern), Lexikon und Semantik (Wortschatz und die Bedeutung von Wörtern), Morphologie und Syntax (Anpassen von Wörtern in den Satzbau), Pragmatik und Kommunikation (Sprache in der Situation und Strukturierung)
  • Therapie orofazialer Dysbalance und myofunktioneller Störungen
  • Therapie von Schluckstörungen
  • Therapie von Redeflussstörungen wie das Stottern und Poltern
  • Therapie von Sprechapraxien
  • Therapie von Stimmstörungen
  • Ziele:
    • Sprachentwicklungsverzögerungen aufarbeiten und -störungen beheben
    • Teilhabe an kommunikativen Situationen sichern
    • Herstellung physiologischer muskulärer Voraussetzungen für das Sprechen
    • Herstellung und Verbesserung des Muskeltonus und -Koordination für die
    • Nahrungsaufnahme oder Sicherung durch Kompensationstechniken
  • Förderung von Hörwahrnehmung und -verarbeitung (bei AVWS)
    • Vorbeugung der evtl. daraus resultierenden Lese-Rechtschreibstörung
  • Förderung von (sprachlicher und situativer) Strukturierung
  • Sicherung unterstützter Kommunikation (durch Talker, Kommunikationsmappen,
  • Buttons, etc.)
  • Unterstützung der Lese-Rechtschreibfähigkeiten


Für weitere Informationen kann unsere Website weiterhelfen:
https://www.therapieforum-nordlichter.de/logopaedie.html

Unterstützte Kommunikation

Unterstützte Kommunikation

Damit wir uns richtig verstehen

 

An unserer Schule gibt es Kinder und Jugendliche, die gar nicht oder nur schwer verständlich sprechen können. Diesen Schülern geben wir mittels
Unterstützter Kommunikation (UK) eine Stimme. Wir zeigen ihnen, wie sie ihre kommunikativen Fähigkeiten nutzen und erweitern können, beispielsweise mit Mimik, Gestik, Lauten und Gebärden, aber auch mit Bildern, Symbolen und elektronischen Hilfsmitteln. Schließlich gibt es vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten außerhalb der Lautsprache.

Die Förderung durch Unterstützte Kommunikation ist unabhängig von der kognitiven Entwicklung des Schülers. Sie kann auch begleitend zum gesprochenen oder geschriebenen Wort eingesetzt werden.

 


Sinnvoll und vielseitig – Unterstützung durch Computer

 

Computer und Software können das Leben und Lernen körperbehinderter Schüler enorm erleichtern. Unsere Computerspezialisten kennen sich mit den vielfältigen Einsatzbereichen der elektronischen Hilfen bestens aus. Sie beraten Schüler, Eltern, Lehrer und Erzieher und zeigen ihnen die  unterschiedlichsten Hard- und Softwarelösungen auf:

  • zum Schreiben, Zeichnen oder Spielen
  • zum Lernen
  • zur Kommunikation
  • zur Verbesserung der Berufsaussichten
  • zur Freizeitgestaltung

Kontakt


News


... weitere Themen


Wertvolle Unterstützung

Unser Förderverein

Der Förderverein des Kardinal-von-Galen-Hauses wurde 1981 gegründet,
um Schule und Internat materiell zu unterstützen...

Mehr erfahren
26